Meldungsübersicht
In der vorletzten Runde der Zwischenrunde der Alps Hockey League haben die Hockey Unterland Cavaliers mit einem souveränen Sieg über die SHC Fassa Falcons ihr Pre-Playoff-Ticket gesichert. Ein entscheidender Schritt in Richtung Post-Season gelang dem HC Meran/o durch einen Shutoutsieg im direkten Duell gegen den HDD Jesenice. In der Master Round konnte der S.G. Cortina Hafro seinen zweiten Platz behaupten, während die Red Bull Hockey Juniors, die ebenfalls einen Sieg erlangten, den Norditalienern dicht auf den Fersen bleiben. Weiterlesen
Die Rittner Buam SkyAlps setzten sich im einzigen Dienstagsspiel der Alps Hockey League gegen Hafro Cortina Hockey mit 4:3 nach Verlängerung durch. Zwei Treffer von Max Coatta drehten die Partie zugunsten der Gastgeber. Die Südtiroler sicherten sich damit auch den Grunddurchgangssieg und gehen als topgesetzte Mannschaft in die Playoffs 2024. Weiterlesen
In den kommenden Tagen entscheidet sich, welche Teams der Qualification Round-Gruppen in der kommenden Woche in den Pre-Playoffs um die letzten beiden verfügbaren Playoff-Plätze spielen werden und welche Teams der Master Round Pickrecht beim Playoff-Pick haben werden. Aktuell sind die Rittner Buam SkyAlps auf dem besten Weg die Master Round auf Platz eins zu beenden. Am Dienstag treffen die Südtiroler im Nachholspiel auf den ersten Verfolger S.G. Cortina Hafro. Am Donnerstag steht die vorletzte Runde in der Zwischenrunde am Programm. Dabei kommt es unter anderem in Qualification Round A zum direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz zwischen dem HC Meran/o Pircher und Titelverteidiger SIJ Acroni Jesenice. Weiterlesen
Eine tolle Einzelaktion von Paul Vinzens ist das Top-Tor der Woche in der Alps Hockey League. Der 18-jährige Deutsche traf äußerst sehenswert gegen den EC Bregenzerwald. Insgesamt hält der Stürmer bei zwölf Saisontreffern. Alle Top-5-Tore gibt es wie gewohnt im Video zu sehen. Weiterlesen
Im einzigen Sonntagsspiel der Alps Hockey League gewannen die Wipptal Broncos Weihenstephan gegen Hafro Cortina Hockey mit 4:3 nach Verlängerung. Die Fans sahen ein spannendes Spiel, in dem die Führung mehrmals wechselte. Nach vier Niederlagen kehrten die Gastgeber damit in die Erfolgsspur zurück. Weiterlesen
Goalie Simon Wolf hat die Red Bull Hockey Juniors mit seinem dritten Shutout in dieser Saison zu einem 7:0-Kantersieg über den EC Bregenzerwald geführt. Die Salzburger zogen damit in der Master Round der Alps Hockey League mit dem diesmal spielfreien S.G. Cortina Hafro (#2) gleich. Keine Blöße gab sich indes Tabellenführer Rittner Buam SkyAlps, der mit einem 5:2-Auswärtserfolg in Zell am See seinen wettbewerbsübergreifenden siebenten Sieg in Serie einfuhr.

In der Qualification Round A hat der HC Gherdeina valgardena.it mit einem 4:1-Erfolg bei Steel Wings LINZ AG seine Teilnahme an den Pre-Playoffs fixiert, während der HK RST Pellet Celje, trotz des 6:4-Derbysieges über Jesenice, keine Chance mehr auf die Postseason hat.

Im Qualifikations-Pool B hat der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel einen großen Schritt Richtung Pre-Playoffs gemacht – nur noch ein Punkt fehlt den Tirolern zur Qualifikation. Der EHC Lustenau bleibt nach einem 7:2-Heimerfolg über Klagenfurt ebenfalls im Rennen um den Aufstieg. Weiterlesen
Weitere Meldungen laden